Energieberatung

Sparsam mit Energie umzugehen, ist wichtig. Schließlich schont das wertvolle Ressourcen, entlastet die Umwelt – und reduziert Kosten. „Energie nutzen, aber bitte sinnvoll“ – so sollte in Zeiten steigender Energiepreise, zunehmender CO2-Belastungen und einer fortschreitenden Klimaerwärmung das Motto lauten.

Mit Hilfe unseres umfassenden Energieberatungs-Services zeigen wir von der ENERGIE Ihnen gerne, wie sich oft mit ganz einfachen Mitteln und kleinen Verhaltensänderungen schon sehr viel erreichen lässt. Ob im Haushalt oder beim Kochen, im Alltag oder beim Sport.

  • PERSÖNLICH: Sie können sich persönlich zum Thema Energiesparen beraten lassen. Gerne steht Ihnen dafür Herr Seidel unter Tel.: 09353 7901-670 oder unter seidel@~@die-energie.de für weitere Informationen oder zur Terminvereinbarung (auch vor Ort!) zur Verfügung

  • ONLINE: Sie können sich über das von uns mitgetragene externe Online-Portal „energie|tipp“ laufend über neueste Energiespar-Ideen informieren

  • BROSCHÜRE: Sie können unsere umfassende Energiespar-Broschüre als PDF-Datei downloaden und/oder ausdrucken

  • HIER AUF DER SEITE: Sie können sich auch direkt hier auf dieser Seite über die – nach unserer Einschätzung – besonders wirksamen Energiespartipps informieren

Die wohl wichtigsten Energiespar-Tipps in der Übersicht

Machen Sie den Check, ob Sie bei den wesentlichen Themen bereits „energiesparfit“ sind!

  • Umluft voraus! Ein Umluft-Backofen verbraucht im Gegensatz zu einem normalen Backofen wesentlich weniger Heizenergie! Achten Sie schon beim Kauf darauf.
  • Nachwärme nutzen: Sparen Sie wertvolle Energie, indem Sie den Ofen bereits 10 Minuten vor Ende der Back- bzw. Bratzeit ausschalten.
  • Weiter geht’s am Herd. Achten Sie darauf, dass die Töpfe, die Sie verwenden, genau auf die Herdplatten passen. Lassen Sie möglichst oft den Deckel auf dem Topf, sodass keine Energie verloren geht.
  • Die richtigen Geräte machen den Unterschied: Achten Sie beim Kauf z. B. eines Kühlschranks immer auf die Energieeffizienzklasse A+++ (alt) bzw. A (neu). Vermeiden Sie einen Standort neben einer Wärmequelle, wie z.B. Heizung oder Herd.
  • Ausschalten, Strom sparen: Achten Sie darauf, nach einem gemütlichen Fernsehabend Ihr Gerät vollständig auszuschalten. Die Standby-Funktion verbraucht nämlich ebenfalls Energie und das lässt sich vermeiden.
  • Mit LED sparen: Tauschen Sie herkömmliche Glühbirnen gegen LED-Lampen aus und sparen Sie hiermit ca. 80 % Strom ein.
  • Sinnvoll heizen: Entlüften Sie Ihre Heizkörper zu Beginn der Heizperiode und nutzen Sie intelligente Thermostate zur automatischen Temperaturregelung Schon bei 1° C geringerer Temperatur können Sie bis zu 6 % bei den Heizkosten sparen.
  • Laptops sind sparsamer: Sie verbrauchen im Vergleich zu Standcomputer weniger Energie. Schalten Sie Ihre Geräte am Ende des Arbeitstages komplett aus und nutzen Sie dafür Mehrfachsteckdosen mit Schalter.
  • Energiesparmodus einschalten: Verfügt Ihr Smartphone über einen Energiesparmodus, nutzen Sie ihn! Auch Bluetooth und WLAN-Verbindungen müssen nicht dauerhaft aktiviert sein.
  • Strom sparen beim Haare föhnen: Nutzen Sie den Föhn auf der niedrigsten Stufe. Dies schont den Geldbeutel und ist gut für die Haare.
  • Akku vollständig entladen: Vermeiden Sie das ständige Aufladen von beispielsweise Rasierern und elektrische Zahnbürsten. Ziehen Sie nach dem Laden den Stecker und entladen sie den Akku vollständig.
  • Waschen mit niedriger Temperatur: Das schont die Wäsche, das Klima und den Geldbeutel.

Sie wollen lieber persönlich informiert werden?

Dann vereinbaren Sie am besten jetzt gleich einen individuellen Beratungstermin

Kontakt